ausnahmebuecher header

Carolina Schutti

Autorin

Drei sehr unterschiedliche und im Kern doch ähnliche Bücher haben mich, die ich keinen Tag ohne Lesen verbringen kann, in den vergangenen Monaten begleitet: „Milchmann“ von Anna Burns, „Blauschmuck“ von Katharina Winkler und der Lyrikband „dekarnation“ von Eva Maria Leuenberger. Es geht um Selbstbestimmung in feindlicher Umgebung, um Selbstachtung, um Sprache als Mittel, ein Ich überhaupt erst definieren zu können. In allen drei Büchern gibt es eine Fließrichtung, behutsam und klug wird unser Blick auf das nächste Bild gelenkt. Und jede der Autorinnen schafft es, eine zugkräftige, poetische, überraschende, rhythmische Sprache in ein perfektes Spannungsverhältnis zum Inhalt zu setzen. Das ist es, wonach ich suche, wenn ich mich nach neuen Büchern umsehe… Hier habe ich es gefunden.

Carolina Schutti, geboren 1976 in Innsbruck, wo sie auch lebt. Im Frühjahr 2021 erschien ihr neuer Roman Der Himmel ist ein kleiner Kreis. Mit einen Auszug daraus wurde sie zum Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert.

carolina schutti © simon rainer
Carolina Schutti (Foto:© Simon Rainer)

Lesetipps

Facebook
Twitter
Youtube
Instagram
LinkedIn
Pinterest
Whatsapp
E-Mail