ausnahmebuecher header

Sarah Wiener

Politikerin, Köchin & Autorin
  • Der Mann ohne Eigenschaften von Robert Musil
    Wer Sprache liebt, wird dieses Buch lieben. So ging es mir zumindest, als ich es vor Jahren gelesen habe. Ich konnte gar nicht aufhören, einige Passagen immer wieder zu lesen.
  • Das leise Sterben von Martin Grassberger
    ist ein spannend geschriebenes Werk, das auf unterhaltsame und sehr informative Weise die Zusammenhänge und das Miteinander aller (Kleinst-) Lebewesen erklärt und wieso wir dringend ein anderes Verständnis von unseren Lebensmitteln, unseren Mitgeschöpfen und auch unserer Landwirtschaft brauchen.
  • Meine dritte Empfehlung ist eine persönliche Empfehlung:
    „Durch die Kette sehen“ von Ingrid Wiener, meiner belle mère.
    Ein wunderbares Kunstbuch, im Wesentlichen über ihre Webarbeiten. Ich denke mir auch noch nach Jahrzehnten: ein Wahnsinn, wie webt sie das? – Ein Buch zum Staunen und Ansehen und sich über die Kreativität und die Schönheit erfreuen.
Sarah Wiener (Foto © Christian Kaufmann)
Sarah Wiener (Foto © Christian Kaufmann)

Lesetipps