ausnahmebuecher header

Theresa Prammer

Autorin
  • Konrad das Kind aus der Konservenbüchse von Christine Nöstlinger
    Als Kind war ich auf Anhieb verliebt in diese Geschichte. Konrad, aus der Fabrik für perfekte Traumkinder wird fälschlicherweise an die chaotische und schusselige Frau Bartolloti geliefert. Die zuerst völlig ratlos vor so viel Makellosigkeit steht, doch Konrad dann sehr schnell liebgewinnt. Und auch er liebt seine neue Mutter, die so ganz anders ist, als man ihm beigebracht hat. Eigentlich ein happy End, wären da nicht die Fabriksmitarbeiter. Sie erkennen ihren Fehler und wollen Konrad wieder abholen, um ihn an die “richtige Familie” zu liefern. Da hilft nur, dieses Konrad – Superkind in einen ganz normalen, frechen Buben zu verwandeln. Aber wie soll das gehen? Ein wunderbares, herzerwärmendes und anarchisches Buch.
  • Owen Meany von John Irving
    Mein liebster erster Satz, den ich je in einem Buch gelesen habe: “Ich bin dazu verdammt, mit der Erinnerung an einen Jungen mit einer entsetzlichen Stimme zu leben – nicht wegen seiner Stimme, auch nicht, weil er der kleinste Mensch war, der mir je begegnet ist, und nicht einmal, weil er das Werkzeug zum Tod meiner Mutter war, sondern weil er der Grund ist, warum ich an Gott glaube.”
    In Owen Meany zeigt John Irving vor dem geschichtlichen Hintergrund der USA in den 50-60er Jahren mit viel Feingefühl die skurrilen, lustigen und berührenden Etappen der Freundschaft zwischen dem kleinwüchsigen Owen und seinem besten Freund John. Man lacht und weint mit ihnen und wenn man das Buch fertiggelesen hat, möchte man am liebsten wieder von vorne beginnen, um die Beiden und das ganze Ensemble nicht gehen zu lassen. 
  • Der Weg des Künstlers von Julia Cameron
    Dieses Buch ist seit 1992 ein Welt-Bestseller und viel mehr als ein Ratgeber. Julia Cameron ist Lehrerin und Schriftstellerin und gibt darin eine schrittweise Anleitung, um die eigene Kreativität freizusetzen. 
    Ich habe es zum ersten Mal vor vielen Jahren in der Schauspielschule gelesen und seither unzählige Male weiterempfohlen und verschenkt. 
teresa prammer © janine guldener
Theresa Prammer (Foto: © Janine Guldener)

Lesetipps

Facebook
Twitter
Youtube
Instagram
LinkedIn
Pinterest
Whatsapp
E-Mail